Diggi was? Die forstlichen Nachwuchskräfte sind bereit für die Digitale Transformation der Forstwirtschaft!

October 30, 2023

Diggi was? Die forstlichen Nachwuchskräfte sind bereit für die Digitale Transformation der Forstwirtschaft!

Auf der Jahrestagung 2023 des Jungen Netzwerk Forst (Jugendorganisation des Deutscher Forstverein e.V.) in Münchehof bei den Niedersächsischen Landesforsten gab es neben Vorträgen, Exkursionen und Workshops auch einige Seminare. Neben den Themen Wald im Klimawandel, Wald und Politik, Kommunikation und Öffentlichkeitsarbeit, stand auch das Thema Digitalisierung im Fokus.

Christoph Deselaers von ForstID und Wolf Kleinschmit von den Niedersächsische Landesforsten hielten das Seminar "Digitalisierung in der Forstbranche und Zukunft der Forsttechnik". Neben den Einblicken in die digitale Transformation von privaten Erwerbsforstbetrieben als auch der Einblick in die Digialisierungsstrategie der Landesforstbetrieben wurde auch eine Umfrage unter den 70 Teilnehmenden (alle unter 35 Jahre alt) durchgeführt.

Anbei die wichtigsten Ergebnisse:

  1. Digitalisierung in der Forstwirtschaft bedeutet für die forstlichen Nachwuchskräfte: Fortschritt und Zukunft – Optimierung und Effizienz – Arbeitserleichterung
  2. Ein Voranschreiten der digitalen Transformation ist für mich eine Chance. (4,5/5)
  3. Ich besitze ein Smartphone und erledige privat möglichst viel damit. (4,6/5)
  4. ChatGPT / Bard hat mir schon mal bei einer Prüfungsleistung geholfen. (1,6/5)

Digitalisierung im Forst ist so langsam, weil…
... bei Veränderungsprozessen die Mitarbeitenden nicht mitgenommen werden.
… die Mitarbeiterschaft zu alt ist.
… mein (zukünftiger) Arbeitgeber zu wenig auf die digitalen Bedarfe reagiert.
… ist gar nicht zu langsam, für viele schon zu schnell.

• Die Forstwirtschaft in Deutschland ist digital ein Drittweltland. (3,6/5)
• Durch Digitalisierung wird man in 5 Jahren das doppelte an Fläche mit dem gleichen Aufwand managen. (2,8/5)
• In der Forstwirtschaft haben wir ein Produktivitäts- und keinen Fachkräftemangel. (2,2/5) 
• In der forstlichen Ausbildung kommt die digitale Bildung zu kurz. (3,9/5)


Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!?

--> Die forstlichen Ausbildungsstätten müssen die Digitalebildung im forstlichen Kontext in den Fokus nehmen und intensivieren! 

--> Attraktive Arbeitgeber müssen auf die Bedürfnisse der Mitarbeitenden reagieren, Arbeitserleichterung schaffen und einen modernen Arbeitsplatz bieten!

--> Für einen erfolgreichen Transformationsprozess im Forstbetrieb muss ein professionelles Prozess- und Veränderungsmanagement betrieben werden!

Die forstlichen Nachwuchskräfte suggerieren ganz klar – wir sind bereit für die Digitalisierung. Ein Katalysator der lediglich aktiviert werden muss…


Sie sind interessiert an einem erfolgreichen Digitalisierungsprozess? Melden Sie sich gerne.

Christoph Deselaers, ForstID – Forst & Digital Beratung – c.deselaers@forstid.de

Unternehmen

Forst.ID
Forst & Digital Beratung

Christoph Deselaers
Am Wald 5
51766 Engelskirchen

Dreiteiliges Wappen von Forst.ID: oben steht der Name, in der Mitte sind Bäume mit stilisiertem Schaltkreis, unten ein Händeschütteln
ImpressumDatenschutz
Logo Forst.ID